Tipps für eine längere Lebensdauer Ihrer Instrumente – Teil 3

Die richtige Pflege Ihrer Instrumente

Neben der Durchführung von Hygienemaßnahmen bei Ihren KaVo Instrumenten spielt eine qualitativ hochwertige Pflege eine ebenso wichtige Rolle, um eine lange Lebensdauer ohne vorzeitige Reparaturen zu garantieren. Deshalb gibt es neben den bisher veröffentlichten Tipps zum Spannsystem und zu den Chirurgie-Instrumenten heute Tipps und Tricks zur richtigen Pflege Ihrer Instrumente.

 

Pflege der O-Ringe

Bei der Pflege der O-Ringe an Ihren KaVo Instrumenten gibt es einige Dinge zu beachten:

  • Instrumente gerade und mit leichter Drehbewegung auf die Motor- oder Turbinenkupplung aufsetzen und abnehmen.
  • Ausschließlich empfohlene Fette und Öle verwenden da sich die O-Ringe zersetzen können.
  • Keine Vaseline benutzen.
  • 0-Ringe nur mit einem Wattebausch ölen, welcher mit dem KaVo Spray benetzt ist..
  • Es dürfen nur Luftmotoren geschmiert werden. Alle anderen Motoren besitzen eine Dauerschmierung. Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte Ihrer Gebrauchsanleitung.

Folgen durch defekte O-Ringe

Ist der O-Ring an der Motorkupplung defekt, kann das Wasser nicht in die vorhergesehenen Bereiche gelangen. Die Folgen sind Schäden an Kugellager, Motorinnenraum, Sprayluft und Kühlluft. Bei einem defekten O-Ring an der Turbinenkupplung gelangt Wasser in die Kugellager des Turbinenläufers und über den Rückluftkanal auch in die Behandlungseinheit.

Bei der Kanüle des 3-Funktions- bzw. Mehrfunktionshandstücks entsteht feuchte Sprayluft durch einen defekten O-Ring. Ist der O-Ringe porös, blockieren die sich ablösenden Partikel die Medienkanäle und die Durchflussmenge wird verringert.

 

Die richtige Lagerung Ihrer KaVo Instrumente

KaVo handpiece standNach der Pflege Ihrer Instrumente empfehlen wir, diese zur Aufbewahrung in unseren Instrumentenständer (Bestellnummer: 0.411.9902) zu stellen. Dabei kann das Restöl auslaufen. Lagern Sie Ihre Instrumente nach der Pflege liegend, bleibt Restöl im Instrument. Im erneuten Betrieb kann das Instrument dann zu heiß werden und Schäden am Kugellager hervorrufen. Ebenso sollten Sie Ihre gepflegten Instrumente niemals auf die Motor- bzw. Turbinenkupplung stecken und im Köcher lagern. Dabei würde das Öl in den Schlauch laufen und ein Defekt an der Kupplung entstehen.

 

Maschinelle Pflege mit dem KaVo QUATTROcare PLUS

KaVo QUATTROcare PLUS
Spannzangenpflege mit dem QUATTROcare PLUS
Generell ist eine maschinelle Pflege von rotierenden dentalen Instrumenten mit dem KaVo QUATTROcare PLUS einer manuellen Pflege vorzuziehen. Dabei werden Ihre Instrumente fachgerecht und mit der richtigen Menge an QUATTROcare Spray (Bestellnummer: 1.005.4525) geölt und gepflegt. Nach dem Ölvorgang wird das überschüssige Öl mit Druckluft aus dem Instrument geblasen. Die Anschaffung eines QUATTROcare PLUS bietet einige Vorteile. Es werden Pflegefehler minimiert, was wiederum Einsparungen durch seltenere Reparatur zur Folge hat.


 

Hinweise zur Verwendung des QUATTROcare PLUS

  • Alle O-Ringe der Pflegekupplung am QUATTROcare PLUS müssen in einem einwandfreien Zustand sein. Ansonsten wird das Instrument nicht richtig geölt.
  • Bei starker Verschmutzung Ihrer Instrumente sollten Sie den Reinigungs- bzw. Ölprozess wiederholen und dazwischen das Instrument betreiben. Dabei expandiert der Ölschaum um mehr als das 300-fache, nimmt so die Schmutzpartikel auf und schleudert diese hinaus.

 

Manuelle Pflege mit dem KaVo Spray

Mit dem KaVo Spray können Sie Ihre Instrumente von innen pflegen. KaVo Spray

Sprühen Sie dazu so lange mit dem Spray in Ihr Instrument, bis aus der Spannzange und dem Deckel Ölschaum austritt. Für die richtige Anwendung halten Sie die Dose senkrecht und den Sprühknopf nach oben. Falls das Öl nach der Pflege nicht klar austritt, sollten Sie Ihr Instrument unbedingt nochmals reinigen bzw. ölen, da ansonsten die Lebensdauer Ihres Instruments sinken kann.

Falls der Spray fast leer ist, treten meist nur noch Treibgase aus dem Sprühkopf. Deshalb muss zusätzlich visuell sichergestellt werden, dass das Instrument ausreichend geölt wurde.

Pflegeablauf

  • Den Bohrer entfernen
  • Die Spannzange mindestens einmal pro Woche ölen
  • Falls möglich, die Instrumente und Köpfe getrennt pflegen (siehe Gebrauchsanweisung Ihres Instruments)
  • Instrumente und Köpfe nach jeder Desinfektion und vor jeder Sterilisation ölen
  • Instrument während der Pflege zwischen Tüte und Zellstoff des KaVo Cleanpac (Bestellnummer: 0.411.9691) halten um austretendes Öl bzw. Schmutz am Instrument zu erkennen

Vorsicht: Die KaVo Elektro-Motoren dürfen nicht geölt werden. Sie besitzen eine Dauerschmierung. Ausnahmen hiervon sind luftbetriebene Motoren und der KaVo INTRAsurg 500 Motor.

 

Pflegehinweise für QUATTROcare PLUS und KaVo SPRAY

  • Die Innenreinigung mit dem KaVo CLEANspray ersetzt nicht die Pflege mit Öl.
    KaVo Spray
    Pflege der Spannzange mit der Sprühspitze
  • Bitte ausschließlich die originalen Sprays von KaVo benutzen. Das Öl von KaVo ist speziell auf die von KaVo verwendeten Materialien der Instrumente abgestimmt.
  • Für die Produkte und Anwendungen nur passende Sprühköpfe verwenden. Für Turbinen und Winkelstücke gibt es unterschiedliche Sprühköpfe. Diese dichten während des Spülvorgangs die Rückseite der Instrumente ab.
  • Bei der Pflege mit dem QUATTROcare PLUS darauf achten, dass die O-Ringe am QUATTROcare PLUS nicht beschädigt werden. Ansonsten tritt das Öl seitlich aus und gelangt nicht in das Instrument.
     

Alle Tipps für eine längere Lebensdauer Ihrer KaVo Instrumente finden Sie hier!